Moorbrand bei Meppen

Das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Ocholt-Howiek wurde als ein Teil der Kreisfeuerwehrbereitschaft Ammerland alarmiert, um die Löscharbeiten in Meppen zu unterstützen. Das Fahrzeug wurde mit neun Ocholter Kameraden besetzt.

In Meppen brennt seit mehreren Wochen ein großes Moorgebiet. Dies geriet durch Schießübungen der Bundeswehr in Brand.

Am Freitag, den 21.09.2018 begann der zwei Tage andauernde Einsatz.

Nach einer Kolonnenfahrt mit der gesammten Kreisfeuerwehrbereitschaft kamen wir am späten Freitag Abend in Meppen an. Als Unterkunft diente uns die Berufsschule Meppen.

Die Klassenräume waren bereits freigeräumt und die Feldbetten standen aufbaubereit im Flur

Am nächsten Morgen wurde dann die Fahrzeuge der Bereitschaft auf der Panzerstraße postiert. Dort lösten wir eine andere Kreisfeuerwehrbereitschaft ab. Im Schichtdienst wurde der angrenzende Wald beobachtet, da befürchtet wurde dass sich das Feuer bis dahin ausbreiten könnte.

Die Panzerstraße führt entlang und durch das Moorgebiet. An der Straße wurden Feldrandkontainer und Flüssigkeitslagertanks aus Folie aufgestellt damit bei einer Ausbreitung des Brandes sofort Löschwasser zur Verfügung stünde.

 Spät in der Nacht wurden wir wieder abgelöst. Nach einer weiteren Übernachtung in der Berufsschule rückten wir am Sonntagmorgen wieder ab.

Weitere Bilder sind durch klicken auf dieses Verfügbar