Zeltlager im Harz

Alle 3 Jahre findet das Landeszeltlager Niedersachsen im Ort Wolfshagen innerhalb eines Naturschutzgebietes statt. Auch dieses Jahr durfte die Jugendfeuerwehr Ocholt-Howiek Nach Wolfshagen in den Hartz fahren. Insgesamt waren dort ca 2000 Personen aus verschiedenen Jugendfeuerwehren aus Niedersachsen und ganz Europa, die alle in fünf Zeltdörfern auf dem Zeltlagergelände aufgeteilt worden sind.

Das Landeszeltlager Dauerte 8 Tage lang an und war überwiegend sonnig. Über die Tage verteilt fanden verschiedene Aktivitäten wie z.b ein Indiaca Turnier, ein Schwimmwettkampf oder der Orientierungsmarsch statt. Aber auch Freizeitaktivitäten wie die Sommerrodelbahn mit anschließendem Go-Kart bergab fahren oder das abgesicherte hochklettern eines Baumes wurden durchgeführt.

Es gab Workshops wie z.b  Floß bauen, Graffiti sprayen, Zumba, Vorträge der Berufsfeuerwehr, Einblicke in die Arbeit von Brandermittlern, Bumerang werfen, Bauen eines Stuhles, Klettern und vieles vieles mehr. Jeden Abend gab es im großen Zelt, dort wo es auch die Essensausgabe gab, eine Abendveranstaltung wie z.B eine Zauber Show oder eine Disco.

Einige der Jugendfeuerwehren haben innerhalb von verschiedenen Zeltdörfern in ihrer Freizeit eine Wasserschlacht mit Wasserpistolen und Wasserbomben betrieben.

Die Jugendfeuerwehr Ocholt-Howiek erzielte insgesamt den 70. Platz von insgesamt 151 Jugendfeuerwehren. Bewertet wurden die verschiedenen Wettkämpfe und die Teilnahme an Workshops.